Yogibar Team

Helen Meyer - die Gründerin

 

Helen ist die Gründerin der yogibar. Sie kam schon in Ihrer Kindheit  in Kontakt mit Yoga und Meditation - sie ist mit Yoga groß geworden. Nach einem Studium in Multi Media Producing und späterem Programmieren von Internetseiten widmete Helen 2003 Ihr Leben voll und ganz dem Yoga. Die erste Yogalehrerausbildung absolvierte sie bei Yoga Vidya (Sivananda Yoga). Darauf folgte ein ganzes Jahr Indien, in dem sie eine weitere Ausbildung im Parmath Niketan Ashram erhielt (Iyengar Yoga). Zurück in Deutschland erlernte sie die Grundlagen des Anusara Yoga bei Cityyoga Berlin. Insgesamt 7 Jahre erhielt Helen Ausbildung in Yoga, Ayurveda und  Meditation - nun bildet sie selber aus und gibt Ihr Wissen mit Freude weiter. mehr zu Helen

"Mein Unterrichtsstil ist strukturiert, klar und liebevoll zugleich. Ich bin ein Freigeist, lerne mein Leben lang und gebe all mein Wissen mit Freude weiter."

 

 


Markus Kretschmer - Studioleitung

 

Markus kam über die Liebe zu Helen zum Yoga. Er arbeitete viele Jahre als Sozialpädagoge/arbeiter in der Kinder- und Jugendhilfe Berlins, entschied sich aber für eine Veränderung in seinem Leben.

 

In der langen Arbeit mit Familien, Kindern und Menschen in Krisensituationen hat Markus sich eine humanistische, ganzheitliche und konstruktivistische Herangehensweise an das Leben angeeignet.

 

In der Yogibar ist er für die Kundenbetreuung, die Studioleitung und die Finanzen verantwortlich.

 


Yogibar Lehrer

Aja Lüdicke

 

Aja wurde 1976 in Berlin geboren. Nach Jahren eigener Yogapraxis im Anusara und Hatha Yoga absolvierte sie 2014 die Yogalehrerausbildung bei Helen Meyer in der yogibar.

"Ich freue mich, die Kraft und das Vertrauen in Körper und Geist, was Yoga mir schenkt, mit euch teilen zu können. Meine Stunden gestalte ich kraftvoll und dynamisch aber auch sanft, ausgeglichen und fließend. Ich begleite euch dabei Stärke und Energie aber auch Entspannung durch bewusste Atmung und geeignete Asanas zu erfahren."

Yoga wirkt  – nicht nur auf der Matte!
www.ajayoga.de

 


Anja Bodenstein

 

Anja ist in Norddeutschland aufgewachsen und lebt seit 2011 mit Freude im trubeligen Berlin. Seit ihrer Jugend erfüllt sie der Wunsch durch ein Gleichgewicht von Bewegung und Entspannung einen Ausgleich zum kopflastigen und oft hektischen Alltag zu leben. Nach vielen Jahren in einem klassischen Bürojob und dem anspruchsvollen Umgang mit einem modernen Großstadtleben vertiefte sie zunehmend ihr Wissen über Meditation und Yoga. Auf das intensive eigene Studium und langjährige Yogapraxis folgte 2018 die Yogalehrerausbildung bei Helen Meyer in der yogibar.

 

"In meinen Klassen gestalte ich körperlich und geistig ganzheitlich ansprechende Sequenzen. Durch das liebevoll achtsame Zentrieren genauso wie das immer wieder in Aufrichtung und kraftvolle Ruhe finden, entsteht ein tolles Gleichgewicht." 

www.anja-bodenstein.de

 


Anne Rieck

 

Annes Interesse zum Yoga wurde ursprünglich durch Unisport Kurse geweckt. Neben den wohltuenden Asanas, war sie von der Yoga Philosophie beeindruckt. Einige ihrer vielen Fragen fanden Antworten.

 

Anne probierte verschiedene Yogastile aus und fand durch die Yogibar zu einem modernen Hatha Yoga Stil, B.K.S. Iyengar inspiriert. Sie machte schließlich eine Ausbildung bei Helen Meyer.

 

Seitdem unterrichtet Anne selbst Hatha Yoga mit einem leidenschaftlichen Interesse für die Gesundheit und hört dabei selber nie auf zu lernen

 


Artem Prägitzer

 

Mit einem ganzheitlichen Ansatz verbindet Artem in seinem Unterricht ein gefühlvolles Hatha Yoga aus kraftvollen Körperhaltungen und dynamischen Sequenzen mit Leichtigkeit und Freude. Dem kraftspendenden Teil der Asanapraxis folgt ein tieferes Eintauchen in das Verständnis von Körper und Geist durch autogenes Training, Atemübungen, Entspannungs- und Meditationstechniken.

 

Yoga wackelt, Yoga zittert, Yoga stellt dich auf den Kopf und verändert alles, wenn du willst. Es liegt ganz an dir, ob Yoga nur deiner Entspannung dient oder dich auf dem Weg zu dir selbst begleitet. Alles ist gleich gut. Alles ist Yoga.

 

„Habt Vertrauen darin, dass alles schon da ist, was ihr braucht und dass alles gut ist, so wie es ist.“ (Helen Meyer) Für diese Worte und meine Ausbildungen (+350h Basisausbildung & 300h Weiterbildung) in der yogibar bin ich sehr dankbar.


Astrid Deilmann

 

Astrid wurde 1975 in Köln geboren und fand während ihres Studiums nach einem Bandscheibenvorfall zum Yoga. Sie praktizierte vor allem Hatha Yoga, bevor sie 2016/17 ihre Yogalehrerausbildung bei Helen Meyer in der yogibar absolvierte.

 

"Yoga ist für jeden geeignet, der atmen kann - das versuche ich in meinen Stunden erfahrbar zu machen. Egal, ob Du fit und flexibel bist oder körperliche Einschränkungen hast: ich freue mich, Dich in einem ruhigen, kraftvollen Stil mit dynamischen Elementen zu unterrichten und mit Dir meine Freude am Yoga-Flow zu teilen. Für mich gibt es nichts, auf das Yoga nicht längst eine Antwort parat hätte.“


Barbara Pascaly

 

Barbara hatte ihren ersten Kontakt zum Yoga, als sie 2004 aus dem Rheinland nach Berlin zog. Die regelmäßige Yogapraxis wurde immer mehr zum körperlichen und geistigen Ausgleich vom stressigen Arbeitsalltag. Sie lernte verschiedene Yogastile und unterschiedliche Lehrer kennen und entschied sich 2017 zur Hatha Yoga-Ausbildung bei Helen Meyer, um Theorie und Praxis noch tiefer verinnerlichen zu können. Es folgte 2019 eine Inside Flow-Ausbildung und 2020 eine Echo Sequencing-Weiterbildung bei Hie Kim. Mit viel Leidenschaft unterrichtet sie ihre Stunden mit einer Mischung aus kräftigender Aktivität und loslösenden Entspannungsphasen.

 

„Yoga begleitet mein Leben nicht nur während der Asanapraxis. Die Aufmerksamkeit in das Hier und Jetzt zu richten, tief mit der Atmung verbunden zu bleiben, ist eine andauernde Herausforderung, der ich mich in vielen Lebenslagen zu stellen versuche. Das Gefühl von Leichtigkeit, das sich hierbei einstellen kann, möchte ich an meine Yogaschüler weitergeben. Yoga ist Medizin für den Körper und den Geist.“

 


Daniela Mundt

 

Daniela ist in Thüringen geboren und in Berlin aufgewachsen. Während ihres Studiums fand sie mit Yoga eine wertvolle Möglichkeit sich von den Strapazen des langen Sitzens zu erholen und Denk- bzw. Schreibblokaden aufzulösen. Seitdem ist Achtsamkeit für Körper und Geist ein wesentlicher Bestandteil ihres Alltags geworden und Yoga nicht mehr wegzudenken. Ihre Ausbildung absolvierte sie bei Helen Meyer in der Yogibar.

 

„Ich gestalte die Yogastunden mit ruhigen und dynamischen Elementen, sodass Du Dich sowohl auf die Ausrichtung konzentrieren kannst als auch vom Atem getragen wirst und fließend die Yoga-Praxis erleben kannst. Ich möchte Dich einladen, Dir durch die Yogastunden selbst etwas Gutes zu tun und Deinem Körper liebevoll und mit einem offenen Herzen zu begegnen.“

www.yogasaya.com


Fränze Winski

 

Aufgewachsen in Berlin, kam Fränze immer mal wieder mit Yoga in Kontakt, ohne jedoch tieferen Zugang dazu zu finden. Nach der ersten Stunde in einem Anfängerkurs in der Yogibar, erlebte sie ein tiefes Gefühl des Ankommens. Primär aus dem Drang der Selbsterforschung und dem Wissensdurst nach allem, was Yoga umgibt, absolvierte sie 2017 bei Helen Meyer die Yogalehrerausbildung. Seit dem ist Yoga ein großer Bestandteil ihres Lebens.

 

„Yoga schenkt mir ein Gefühl der Vollkommenheit und lehrt mich Akzeptanz für alles, was ist. Ich finde es faszinierend, wie wir durch das Praktizieren der Asanas, Pranayama und Meditation, unserer eigenen Wahrheit näher kommen können, ohne dafür Worte finden zu müssen. Diese stillen Erkenntnisse in den Alltag zu integrieren, ist für mich ein großes Geschenk.“


Inanna Fronius

 

Inanna kam vor über 14 Jahren das erste Mal mit Yoga in Kontakt. Und was damals als heiße, flüchtige Affäre begann ist mittlerweile eine feste, stabile Beziehung geworden, ohne die sie sich ihr Leben nicht mehr vorstellen kann. Sie hat ihre Ausbildung zur Yogalehrerin für klassisches Haha Yoga in Indien, sowie für Power Yoga mit Denise Payne auf Bali absolviert. Inanna unterrichtet dynamisches Hatha und Vinyasa Flow Yoga. 

In ihren Stunden kombiniert sie die verspielt-kreativen Elemente des Vinyasa Flow mit der Präzision des Hatha Yoga, Pranayama und Meditation. 

 

"TRUST THE YOGA! Der Rest kommt von ganz alleine."


Isabella Paulsen

 

Isabellas erste Begegnung mit ganzheitlicher Heilkunde war als kleines Kind. Die Neugier über Körper und Gesundheit wuchs mit ihr und 2007 besuchte sie ihre erste Yogastunde im Schwangerenyoga. In ihren Körper und die Kraft fand sie durch Power Yoga als Schülerin bei Dorota Eckhart. Über die Wurzeln des Yoga, die Tradition und die Schönheit der Wiederholung lernte sie mehr in ihrer Ausbildung im Jahr 2014 bei Yoga Vidya. Durch Weiterbildungen im Yin Yoga bei Stefanie Arend und im Katonah Yoga bei Elena Browser entdeckte sie eine Weichheit und Offenheit im Unterrichten. Die Weiterbildung „Yoga & Science“ bei Jules Mitchell im Jahr 2019 brachte Klarheit mit sich und das Verständnis für die Einzigartigkeit jeden Körpers. Seit der Geburt ihrer Töchter (2008+2009) rückte das Thema Frausein immer mehr finden Fokus und im August 2020 absolvierte sie ein Training in Women’s Health bei Yoga Medicine. www.isabella.yoga

 


Jana Dielen

 

Jana ist in NRW geboren und aufgewachsen und für einen stressigen Management Job nach Berlin gezogen. In Berlin haben mehr Freiheit, Ausgleich und Yoga nach ihr gerufen.

Nach der Kündigung, hat sie auf einer Weltreise tiefer zur Spiritualität und den Weg zur Yogalehrerin gefunden. Sie wächst und lernt mit Leidenschaft durch das Unterrichten und Praktizieren aus tiefstem Herzen.Sie hat mehr als 500 Stunden Yogalehrerausbildung in klassischem Hatha, Vinyasa und Yin Yoga (in Deutschland und Indien) gemacht 

und liebt es, traditionelle mit modernen Bewegungen zu kombinieren, um Spiritualität und ein Verständnis für den eigenen Körper greifbar zu machen. 

 

“Yoga bedeutet für mich mit dem Körper zu kommunizieren, mit anderen über Worte hinaus zu kommunizieren und mit all dem zu kommunizieren, was wir nicht sehen können”

 


Julia Kounlavong

 

In Deutschland geboren, aber in der Welt zu Hause, das ist Julia, die seit 2013 in Berlin lebt und arbeitet.  Julia hat ihre 200hr in Spanien und ihre 300hr Ausbildung in Berlin abgeschlossen und unterrichtet seit einigen Jahren alignment-basierte Vinyasa Flow Klassen sowie energetisierende Yin und restorative Yoga Klassen.  Julias Mission ist es Yoga für jeden zugänglich zu machen. 

 

„Es geht nicht darum seine Füße aus dem Stand berühren zu können. Es geht darum sich mit seinem Körper und Geist zu verbinden. Es geht darum, die Möglichkeit zu erfahren Yoga in den Alltag zu integrieren. In der heutigen Zeit wo sich alle ständig vergleichen und einem stressigen Alltag ausgesetzt sind, liebe ich es Raum zu kreieren, wo jeder er selbst sein kann."


Julia Raderecht

 

Seit vielen Jahren unterstützt Julia die  Jivamukti und Yin Yoga Praxis um ihren natürlichen Zustand immer näher zu kommen. 2018 machte sie ein Vinyasa Yoga und Hatha Yoga Teacher Training bei Patrick Broome und Timo Wahl in München. Ein Jahr später kamen ein Yin Yoga Teacher Training bei Biff Mithoefer in München und Griechenland, sowie ein Yin Yoga Teacher Training beim Power Yoga Institute in Hamburg dazu.

"Mein Unterricht ist geprägt von wirkungsvollen Sequenzen, Pranayama, Meditation, Hands-On-Assists, ruhiger Musik verknüpft mit der Kraft von Storytelling. Du bekommst genügend Zeit, um ganz in Ruhe anzukommen und bewusst wahrzunehmen, wie es dir geht. Du genießt die Langsamkeit, darfst geduldig sein, lernst auf deinen Körper zu hören und achtest darauf, dich nicht über Grenzen zu ziehen." 


Juliane Brötzmann

 

Julianes Yogaweg begann 1995 in einer indisch-schweizerischen Theatergruppe in Frankreich. Seitdem praktiziert sie in verschiedenen Yogastilen und entschloss sich 2011 zu ihrer ersten Yogalehrer Ausbildung bei City Yoga,Berlin - zunächst einfach nur, um mehr über Yoga zu erfahren. Es folgten viele Fortbildungen u.a. im YinYoga, sowie das 300 Std Teachertraining bei Noah Mazé (2015 – 2017), Yogatherapie ( Jordan Bloom, 2017-2018), YogaAnatomie bei Paula Gelbart und div. Fortbildungen im Pre und Postnatal.

"Seit einigen Jahren bin ich nun hauptberufliche Yogalehrerin mit einer unbändigen Neugier und Freude am Lernen und lehren. Mein Hauptaugenmerk liegt neben dem Pre und Postnatal vor allem auf den Anfängerkursen, da Yoga für sich zu entdecken so eine wunderbare neue Erfahrung sein kann und ich diese sehr gern weitergeben und teilen möchte."


Keshava Steins

 

Keshava fand als Marathonläufer vor vielen Jahren über die Bewegung in eine dynamische Stille – wie es auch im Yoga beschrieben wird mit „yoga citta vritti nirodha“. 

Seit gut 8 Jahren ist sein Instrument der Yoga den er in Yogaville/Virginia USA und im Shivananda Ashram in Kerala/Indien erproben und vertiefen durfte. Diese Erfahrungen und seine Yogalehrerausbildung bei Helen Meyer eröffnen Räume über die Dimension der Bewegung hinaus. Sein Unterricht ist klar strukturiert und er legt einen großen Wert auf Ausrichtung (Alignement).

„Für mich ist Yoga eine Möglichkeit, in der Welt existieren zu können, sich immer wieder ins Licht zu wenden, sich zu reduzieren und so immer wieder zum wahren Selbst zurückzufinden. Die Balance von Körper, Geist und Seele sind für mich Grundvoraussetzung für das Eins-Sein mit dem Universum und die darin liegende Erleuchtung."


Kim Kapischke

Die Liebe zum Yoga ist seit mehr als 12 Jahren eine feste Konstante in Kims Leben. Yoga ist für sie ein Weg, zu sich selbst zu finden. Über unterschiedliche berufliche Stationen führte sie ihr Weg zur Festivalarbeit, bei der sie sich seitdem den vielseitigen Herausforderungen von Festivals in der gesamten Republik widmet. Die Yogapraxis dient ihr im hektischen Festivalalltag als Ruhepunkt, als Ort der Rückbesinnung und der Erdung. In der Yogapraxis findet sie jeden Tag aufs Neue die Möglichkeit bei sich selbst anzukommen. Dieses schöne Gefühl möchte sie auch Anderen ermöglichen. So entschied sich Kim 2018 ihre Yogaausbildung mit 350+ Stunden bei Helen in der Yogibar zu absolvieren. Seit September 2019 unterrichtet sie in der Yogibar und befindet sich zudem in der 300-stündigen Aufbauausbildung.

„Yoga ist für mich ein Moment des Ankommens. Yogastunden haben mir selbst oft dabei geholfen, in wilden Momenten Ruhe zu finden, mit Klarheit und Leichtigkeit den großen und kleinen Herausforderungen zu begegnen. Dieses Gefühl möchte ich weitergeben. Zeit für Dich, für Deinen Körper, deinen Geist, deinen Atem“. 


Kirsten Breda

 

Kirstens erste Begegnung mit Yoga war keine Liebe auf den ersten Blick. Überzeugt davon unflexibel zu sein und gelangweilt von der Endentspannung, verabschiedete sich (vor)schnell vom Yoga, bis sie 2011 wieder in Berührung damit kam. Auf Anhieb spürte sie beim zweiten Anlauf, dass die Wirkung von Yoga weit mehr als auf den Körper beschränkt ist. Verzaubert von dem unerklärlichen Effekt, erforschte Kirsten Yoga für sich selbst. 2018 folgte der Entschluss, mehr in die Tiefe zu gehen und sie absolvierte die 350-Stunden-Ausbildung in der yogibar. Voller Faszination, was sie beim Unterrichten von Schülern lernt, lädt Kirsten in ihren Stunden immer wieder zum intuitiven Erforschen der eigenen Bedürfnisse ein. 

“Balance is not something you find. It is something you create.”


Maria Elena Zayas Rivera

 

Maria ist auf Kuba geboren. Sie studierte Philosophie, Theaterwissenschaften und Kulturelle Kommunikation an der HU Berlin. Seit 2012 ist ihr Fokus im Leben Yoga und sie absolvierte die  Lehrerausbildung in Anusara Yoga bei ParApara, Yin Yoga bei Wolfgang Riedl, Iyengar Yoga Trainings bei Usha Devi in Indien, sowie eine Ausbildung im therapeutischen Bewegungskonzept der Spiraldynamik in Zürich.

 

"Mein Yoga Unterricht ist von anatomisch sinnvollen Bewegungen und einer lebensbejahenden Einstellung geprägt".


Marlene Hahnenwald

 

Marlene ist in Berlin aufgewachsen und ließ sich von dem sich stets neu-erfindenden Geist der Stadt anstecken: zog 2009 in die Welt und kehrte 2020 zurück. Sie machte ihre Yoga-Ausbildung mit Guru Mahi in Südindien und begann anschließend in Jerusalem zu unterrichten, wo sie später das Sangha Studio leitete. 

„Yoga hat eine therapeutische Wirkung, die uns von innen heraus revolutioniert. Ohne, dass eine kognitive Einsicht nötig ist, führt eine regelmäßige Praxis zu einem achtsamen und liebevollen Umgang mit uns selbst – wir behandeln uns besser und leben gesünder, ganz ohne Zwänge und Verbote.“ 

 

Auf Grund dieser Überzeugung machte Marlene 2019 eine Weiterbildung zur Yoga Therapeutin im Ashram Yoga Vidya Gurukul in Indien. Heute unterrichtet sie rhythmische Yang-Flows, mit integrierten Yin-Elementen, um ihre Schüler auf ihrem Weg zu mehr

Ausgeglichenheit zu unterstützen. 

www.flowing-trees.org


Mathias Lachmann

 

Mathias hatte vor einigen Jahren ersten Kontakt mit Yoga. Nachdem er sich erst lange von der für ihn positiven Wirkung des Yoga-Nidra faszinieren ließ, wollte er dann auch mal Yoga in seiner bewegteren Form kennen lernen. Das erforderte anfangs eine gewisse Überwindung, da „Yoga“ kaum von Männern praktiziert zu werden schien. Diese Wahrnehmung aber dann ignorierend, wurde er reichhaltig belohnt. Es fühlte sich für ihn, wie ein nach Hause kommen an. 2017 absolvierte Mathias eine Yogalehrerausbildung bei Helen Meyer in der yogibar.

 „Durch eine ruhige und kraftvolle, konzentrierte Vereinigung von Atem und Bewegung den Geist zur Ruhe bringen und an Klarheit gewinnen, Begrenzungen auf der Matte und abseits davon respektieren und mehr und mehr überwinden, das bedeutet für mich Yoga und gibt mir Kraft. Yoga als Ganzes ermöglicht mir dadurch auch immer häufiger das Geschenk des Moments zu erkennen und ist daher ein solches für mich"


Nadja Weidert Aguiar 

 

Nadja ist 1980 in Berlin geboren und kam während Ihrer Schwangerschaft zum Yoga. Dort erlernte sie die Wichtigkeit des Verbinden zum Atem, was sie als sehr hilfreich empfand. Auch nach der Geburt blieb sie ihrer Yogapraxis treu und irgendwann stand fest, dass sie mehr über Yoga und dessen Wirkung lernen wollte. So begann sie die Ausbildung bei Helen Meyer in der yogibar.

"Ich schätze, die Vielfalt im Yoga. Dazu gehört für mich nicht nur das Üben kraftvoller Asanas, Pranayama und Meditation, sondern auch die Integration des Yoga in den Alltag. Jetzt freue ich mich darauf, Andere auf Ihren Weg des Yoga zu begleiten."


Nadine Bader 

 

Nadine lebt seit 2002 in Berlin und hat auch hier auch zum Yoga gefunden.

 "Gerade in der pulsierenden Großstadt und all ihren Herausforderungen finde ich im Yoga meine eigene kleine tägliche Auszeit. Die Yogamatte ist sozusagen meine kleine Insel, auf der der Alltag und die Welt da draußen einfach mal keine Rolle spielen soll."

Seit 16 Jahren praktiziert sie selbst Yoga und absolvierte 2011 ihre Yogalehrerausbildung bei Lara Baumann (Quantum Yoga) in London und 2016 die weiterführende 300+ Ausbildung bei Patricia Thielemann in Berlin (Spirit Yoga). Sie unterrichtet fließende, dynamische Yogastunden und schätzt einen ganzheitlichen Ansatz der Praxis, der über die Asana selbst hinausgeht. Dabei legt sie besonderen Wert darauf ihre Schüler zu motivieren aus ihrer eigenen Kraft zu schöpfen und der eigenen Praxis und sich selbst mit Leichtigkeit zu begegnen. Die Zeit auf der Yogamatte soll ein Gefühl von Kraft, aber auch Ruhe vermitteln, um somit dem Alltag gestärkter gegenüber treten zu können. 


Nina Bernards

 

In ihrer Schauspielausbildung vor 16 Jahren kam Nina das erste Mal in Berührung mit Yoga. Der reine physische Ansatz lehrte sie ihren Körper und ihre Stimme bewusster zu nutzen und im Moment präsent zu sein. In ihrer ersten Schwangerschaft vor 8 Jahren berührte Yoga sie zum ersten Mal auf einer tieferen, kraftvolleren Ebene.  

Diese Erkenntnis faszinierte Sie so sehr, dass sie ihre Praxis intensivieren wollte und eine zweijährige Yogalehrerausbildung bei Helen Meyer in der Yogibar absolvierte. Nach der Geburt ihres dritten Kindes begann sie 2017 in der yogibar zu unterrichten. 

 

„Um immer wieder aus dem Potenzial der eigenen inneren Kraft und Stärke schöpfen zu können ist es wichtig für sich zu sorgen und sich Ruheinseln im Alltag zu schaffen.“ 


Norema Pauw

 

Seit ihrer Kindheit war es immer die Liebe zur Musik und Bewegung die Norema Energie gab. Schon in früher Jugend begann sie, sich ihre Ziele aufzuschreiben, um diese zu visualisieren und besser erreichen zu können. Nach einer 10-jährigen Ballett- und Jazz-Ausbildung, welche durch jährliche Prüfungen von der Royal Academy of Dance begleitet wurde, absolvierte sie nach ihrem Abitur eine Yoga Ausbildung bei Yoga Vidya in Bad Meinberg. Hier lernte sie die Philosophie des Yogas kennen und lieben, welche von Stund an Teil ihres Lebens wurde.

"Mein Ziel ist es eine Yoga Stunde zu kreieren, in der jeder Einzelne wieder zu sich selbst findet, seinen Körper spürt, seine Vergangenheit akzeptiert und zuversichtlich seine Zukunft visualisiert. Dazu benutze ich sowohl moderne Musik die den Teilnehmer in einen Bewegungs-Flow versetzt, als auch von ihr gesungene Mantras, die das Herz öffnen."


Sole Fuentes

 

Sole wurde in Santiago de Chile geboren und ist dort aufgewachsen. In Chile studierte sie Kunst und arbeitete als Töpferin. 2009 kam der Umzug nach Berlin, wo sie 2010 Yoga für sich entdeckte. Nach einer Immersion mit Patrick Broome im Jahr 2014 entschied sie sich, eine Yogalehrerausbildung im Balance Studio in Frankfurt zu absolvieren. Weiterbildungen in Prä-und Postnatal (Spirit Yoga), Ausrichtungsklassen, Assistieren und Anatomie (Timo Wahl) folgten.

"Mein Unterricht ist jedes Mal ein bisschen anders. Ich steigere das Niveau nach und nach. Dabei wird es nie langweilig und man wird Schritt für Schritt besser, ohne den eigenen Körper zu belasten.Yoga soll gut tun. In meinen Klassen verbinde ich deshalb Atem und Bewegung mal sanft, mal kraftvoll, bis die Schüler in Bewegung in eine Art Meditation eintauchen können."


Susi Peter

 

Susi kommt ursprünglich aus dem schönen Mecklenburg, nennt aber schon seit 10 Jahren Berlin ihre Heimat. Das erste Mal kam sie mit Yoga in Ihrer Schulzeit in Berührung, konnte aber als Teenager keinen Zugang zu der Praxis finden. Das hat sich mit dem Umzug nach Berlin geändert und seit dem ist Yoga ihre Konstante. Besonders hat sich Susis Yogapraxis vertieft, als sie eine Pause von Berlin brauchte und ein Jahr in Irland gelebt hat. Hier hat sie auch ihre erste Ausbildung im YogaRoom Dublin absolviert. Ihre Verbindung zur Natur und ihrer Intuition wurde gestärkt. Die Zyklen, die wir in der Natur finden, sind ihre größte Inspiration für ihre Yogapraxis und den Unterricht. Ihr Wissen erweitert sie stetig, zuletzt in der Ausbildung der yogibar.

www.susannepeter.de


Susi Schmidt

 

Susi ist in Thüringen geboren und aufgewachsen und lebt seit 2009 in Berlin. Bewegung und Tanz begleiten sie schon seit ihrer Kindheit und waren bis ins Erwachsenenalter eine feste Konstante in ihrem Alltag. Auf der Suche nach Ausgleich und körperlicher Aktivität fand sie schließlich zu Meditation und Yoga. Nach Jahren eigener Yogapraxis absolvierte sie 2018 die Yogalehrerausbildung bei Helen Meyer in der yogibar.

"Die Kombination aus körperlichen und mentalen Übungen und ihre Wirkungsweisen faszinieren mich sehr. In meinen Yogastunden möchte ich jedem die Möglichkeit geben, Energie zu schöpfen. Ich verbinde Ruhe und Kraft in abwechslungsreichen und entspannenden Übungen und freue mich, meine Erfahrungen und mein erlerntes Wissen an meine Schüler weiterzugeben. — Yoga is not about touching your toes. It is what you learn on the way down.“

www.susischmidt.de


Susanne Taprogge

 

Susanne ist zertifizierte Hatha Yogalehrerin (BYV/EFYTA), Thai Yoga Masseurin und Clownin in der Zauberwerkstatt. Durch ihre eigene langjährige Yoga-Praxis und dem Experimentieren mit unterschiedlichen Yogastilen, entwickelte sich der Wunsch das erlangte Wissen und die Erfahrungen an andere Menschen weiterzugeben, um ihnen so Wege zu zeigen, sich selbst besser spüren und ausprobieren zu können, postive Veränderungen aus eigener Kraft herbeizuführen und ihr Potenzial zu entfalten. 

 

“Für mich ist alles Yoga. Es findet nicht nur auf der Matte statt, dauert länger als 90 Minuten und bedarf keiner akrobatischen Leistungen oder einem asketischen Leben in Einsamkeit. Yoga findet im Hier und Jetzt statt, um uns herum, in uns…sobald wir uns und dem Moment mehr Aufmerksamkeit schenken und in allem, was uns begegnet und widerfährt, einen Sinn sehen.”

www.mahakaliyoga.com


Sylvia Dieg

 

Sylvia hat ihre Ausbildung zur Yogalehrerin direkt bei Helen in der yogibar gemacht und freut sich nun  sehr, an diesem wunderbaren Ort gemeinsam mit Euch Yoga zu praktizieren.

 

"Yoga hat nicht nur meinen Körper gestärkt und flexibler gemacht, sondern vor allem meine Sichtweise auf mein eigenes Leben, meine Mitmenschen und die Natur verändert. Durch Yoga und Meditation fühle ich mich mit mir selbst verbunden, kann meinen Atem wahrnehmen und Momente des Glücks - des zeitlosen Seins- in Dankbarkeit erfahren."

Tanja Burmeister

 

Tanja hat in ihrer Kindheit 20 Jahre lang Ballett gemacht. Vor über 15 Jahren kam sie in Indien mit Yoga und Ayurveda in Kontakt. „Als analytischer Mensch hat mich die Wirkung quasi überrollt, tat, ohne esoterisch zu sein, seine Wirkung. Entspannte, veränderte Gewohnheiten, erweiterte Betrachtungsweisen und Perspektiven, machte den Körper fit und beweglich“ 2018 hat sie in der Yogibar ihre Ausbildung absolviert, um diese Faszination weiterzugeben. Zusätzlich ist sie zertifizierter Stress-Burnout-Mobbing-Mastercoach und Gesundheitspräventions-Coach.

 

„Mein Ziel ist, dass du dich nach der Praxis mit mir körperlich und mental frisch und gestärkt fühlst. Dabei ist mir in offenen Klassen wichtig, verschiedene Ausführungsvarianten anzu-bieten, damit jeder Schüler nach seinem persönlichen Level an der Praxis teilnehmen kann.“

www.yeahyoga.de