Hormonyoga

Was ist Hormonyoga? Was steckt dahinter? Wobei hilft es? 

 

Dass Yoga therapeutisch wirkt, gilt heute als Gemeinplatz. Yogis haben jahrhundertelang vieles tief im eigenen Leib erkundet und erfolgreiche Techniken entwickelt, um u.a. auch die hormonelle Produktion zu beeinflussen. 

 

Im Workshop lernen wir Hormonyoga, wie von der Brasilianerin Dinah Rodriguez zum modernen Übungssystem zusammengefasst, um gezielt Wechseljahresbeschwerden zu lindern und vorzubeugen. Das Systemn besteht aus einer Kombination aus klassischen Asanas aus dem Hatha Yoga, Atemübungen aus dem Kundalini Yoga, sowie Techniken der Energielenkung aus dem tibetischen Yoga.

 

Der Workshop eignet sich insbesondere für Frauen, die sich Unterstützung bei Kinderwunsch, Menstruationsproblemen oder Beschwerden in den Wechseljahren wünschen.

 

Wir lernen die Grundtechniken des Hormonyoga kennen und praktizieren gemeinsam die Basisübungen.

 

Es sind aber auch zum Workshop all die Frauen herzlich willkommen, die mehr über ihr Hormonsystem erfahren möchten und durch Hormonyoga zukünftigen Symptomen vorbeugen wollen. Wir werden sanft und ausführlich praktizieren, sodass eine kurze Übungsreihe in der heimisch täglichen Praxis integriert werden kann.

 

Keine Yoga-Vorkenntnisse vorausgesetzt. Dennoch ist Hormonyoga bei Schwangerschaft oder bei bestimmten Krankheitsbilder wie z.B. bei hormonell bedingtem Krebs, größeren Myomen und Endometriose kontraindiziert. 

 

Termine:

25.11.2017, 14:00 - 16:30 Uhr 

 

Kosten:

29 Euro 

 

Anmeldung unter: Kontakt@yogibar.de

Workshopleitung: Maria