Yoga und die Hüfte

Der Traum vom Lotussitz hat sicherlich den ein oder anderen Yogi zu einer intensiven Praxis motiviert oder aber auch den ein oder anderen Neuling vollkommen abgeschreckt.

 

Einschränkungen der persönlichen Beweglichkeit in den Hüften kommen häufig vor und scheinen für den Betroffenen unüberwindbar. Es stellt sich die Frage, was es eigentlich mit den Hüften und der so viel beschworenen Hüftöffnung tatsächlich auf sich hat.

 

Auf subtiler Ebene liegt unter dem Nabel, nahe des Kreuzbeins und der Hüften, unser Sakralchakra, das zweite von insgesamt sieben Energiezentren. Es steht für die Quelle der Freude, des Enthusiasmus, und der Sinnlichkeit, und speichert die Energie, die wir brauchen um innovativ und kreativ zu sein. Indem wir physisch unsere Hüften öffnen, verbessern wir nicht nur unsere Haltung, sondern stimulieren auch das Chakra und setzen so seine kraftvolle Energie frei.

 

In diesem Workshop schaffen wir Klarheit, warum offene Hüften wichtig sind, wie wir sie wieder mobilisieren können und was wir beim Üben beachten müssen.

 

Kosten: 29,00 Euro

Termin: Sonntag, 22.10.17, 14:00 - 16:30 Uhr

Anmeldung: Kontakt@yogibar.de

Workshopleiterin: Jenny

Hier schon einmal eine kleine Impression zu Jennys Workshop