Keshava

Keshava fand als Marathonläufer vor vielen Jahren über die Bewegung in eine dynamische Stille – wie es auch im Yoga beschrieben wird mit „yoga citta vritti nirodha“. 

 

Seit gut 8 Jahren ist sein Instrument der Yoga den er in Yogaville/Virginia USA und im Shivananda Ashram in Kerala/Indien erproben und vertiefen durfte. Diese Erfahrungen und seine Yogalehrerausbildung bei Helen Meyer eröffnen Räume über die Dimension der Bewegung hinaus.

 

Sein Unterricht ist klar strukturiert und er legt einen großen Wert auf Ausrichtung (Alignement). Eine gute Ausrichtung, wiederkehrende Rituale, Mantren und Asanas helfen seinen Schüler*innen dabei vom Alltag abzuschalten, sich zu fokussieren und eine atemzentrierte Asanapraxis zur Meditation werden zu lassen.

 

„Für mich ist Yoga eine Möglichkeit, in der Welt existieren zu können, sich immer wieder ins Licht zu wenden, sich zu reduzieren und so immer wieder zum wahren Selbst zurückzufinden. Die Balance von Körper, Geist und Seele sind für mich Grundvoraussetzung für das Eins-Sein mit dem Universum und die darin liegende Erleuchtung."