Kerstin

Kerstin ist schon mit dem Duft von Räucherstäbchen in der Nase aufgewachsen. Hat dann erst einmal ihre Erfahrungen in der Welt gemacht, Architektur studiert, ein paar Jahre als Architektin In London, Barcelona und Berlin gearbeitet.

 

Während des Studiums kam Yoga zu ihr und schaffte so einen Ausgleich; half mit Stress umzugehen. Der zweite bedeutende Moment, in dem Yoga ihr Halt und Kraft gab, war während der Schwangerschaft und der Geburt ihrer Tochter. Durch diese Erfahrung wurde ihr die Wichtigkeit des Atems bewusst und die Wirkung von Yoga, sich mit dem Körper zu verbinden, sich zu spüren. Daraus entstand der Wunsch Yoga zu unterrichten.

 

Die Yogalehrerausbildung absolvierte sie bei Spirityoga, Berlin. Die Pre- und Postnatal Fortbildung bei Yoga Vidya und Spirityoga und eine Yin Yogalehrerausbildung bei Wolfgang Riedl.  

 

Ihr Unterricht ist klar und präzise mit Fokus auf Ausrichtung und den Atem.

 

„Für mich besteht die Herausforderung darin das Gefühl von Verbundenheit, Klarheit und Präsenz, von der Yogamatte in den Alltag zu bringen.“